Der LBV in den Allgäuer Hochalpen

Faszinierende Kombination: Wandern und Alpenvögel

Alpenvögel melden - z.B. den Mauerläufer!
Alpenvögel melden - z.B. den Mauerläufer!

Mit dem Projekt „Faszination Alpenvögel“ setzt der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) 2014 ein einzigartiges Pilotprojekt in den Allgäuer Hochalpen und im Karwendelgebirge fort. In Kooperation mit dem Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA), dem Deutschen Alpenverein (DAV) und den LBV-Gebietsbetreuern für die Allgäuer Hochalpen und das Karwendel rufen die Verbände alle Naturfreunde dazu auf, ihre beim Wandern beobachteten Alpenvögel zu melden. Durch die Mitmachaktion sollen Lücken über die Verbreitung seltener Vogelarten wie Steinadler und Zitronenzeisig in den bayerischen Alpen geschlossen werden. Hier geht es zur Projekthomepage.


Faszination Greifvögel - Sonderausstellung vom 14.2.-4.5. im AlpSeeHaus!

Faszination Greifvögel - Sonderausstellung vom 14.2.-4.5. im AlpSeeHaus!

Als Symbolträger von Stärke und Macht faszinieren Greifvögel uns Menschen seit jeher. Vom König der Lüfte, dem Steinadler, bis hin zum kleinen Sperber zeigt diese Vogelgruppe zudem eine enorme Formenvielfalt. Je nach Größe und Jagdtechnik erbeuten sie Säugetiere bis zur Größe eines Gemskitzes oder jagen geschickt Libellen hinterher. Sturzflüge von bis zu 360 km/h oder die Fähigkeit ultraviolettes Licht zu erkennen, übertreffen bei Weitem menschliche Leistungen. Bei aller Faszination gehören Greifvögel jedoch auch zu einer sensiblen und teilweise gefährdeten Tiergruppe.

Im Oberallgäu bemüht sich der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e. V. (LBV) um ein gutes Miteinander von Mensch und Steinadler, Wanderfalke und Co. Wir wollen Sie in die Welt der Greifvögel entführen und Ihnen einen einzigartigen Einblick in die „Faszination Greifvögel“ im Naturpark Nagelfluhkette geben!

Hier weitere Informationen.


Schwerpunktsheft Gebietsbetreuung in "Natur und Landschaft"

Schwerpunktsheft Gebietsbetreuung in "Natur und Landschaft"

Das Anfang Juni erscheinende Schwerpunktheft der renommierten Fachzeitschrift „Natur und Landschaft" gibt einen Überblick über verschiedene Modelle der Gebietsbetreuung. Da die skizzierten Probleme in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland ähnlich gelagert sind, wird die Praxis in allen drei Staaten dargestellt. Weitere Infos und Bezugsquelle hier.

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Jetzt Gartenvögel melden!
Bayernweiter Newsletter
LBV QUICKNAVIGATION